mein Reisebilderbuch Manfred Bittner
Nach oben

Zurück

Seltsames

Die endlose Treppe

Oben, unten, auf dem Kopf

Das Belvedere

Luft und Wasser

Wasserfall

Zeichnende Hände

Optische Täuschungen Manchmal spielt uns unsere Wahrnehmung einen Streich und gaukelt uns Dinge vor, die gar nicht da sind. Auch durch perspektivische Verzerrungen und außergewöhnliche Blickwinkel entstehen oft wunderliche Effekte. Ein paar Beispiele dafür finden Sie auf dieser Seite.
Ich beginne mit ein paar ausgewählten Bildern von M.C. Escher
 Sehen Sie, was Sie nicht sehen sollten?
Blicken Sie konzentriert auf den schwarzen Punkt. Nach einer Weile beginnt der Schatten darum herum zu verblassen und wird kleiner.
Ist das nun eine viereckige Spirale, parallele Linien oder sind hier etwa gar keine  Linien?
Eigentlich sollten Sie hier in der Mitte gar kein weißes Dreieck sehen !
Die Linien sind tatsächlich parallel....
Die zusammenlaufenden Linien erzeugen vier Kreisbögen und verschiedene Farben, die nicht vorhanden sind.
Ist das Feld A tatsächlich dunkler  als das Feld B ? Oder haben etwa beide die gleiche Farbe? Unglaublich, aber wahr: Beide Felder haben die gleiche Farbe!!
Auf den ersten Blick ganz sicher: Eine Spirale. Wirklich ? Schauen Sie genau hin !
Eine verbogene Geschichte...
Oben vier, unten drei, was für eine Blödelei!
Ein ganz komischer Elefant...
Eine unmögliche Kiste Fast alles richtig, bis auf eine Strebe, die vorne liegen sollte...
Nach einigen Gläsern Wein sieht meine Haustüre auch so ähnlich aus...
 Noch mehr Dreidimensionales
Das Penrose-Dreieck und  eine ähnliche unmögliche Konstruktion
Wo blieb die Fläche auf der die beiden Kugeln liegen?
Wer kennt sich denn da noch aus?
Der Stab muss doch gekrümmt  sein, sonst geht das ja gar nicht, oder?
Das ist eines meiner schönsten Bilder:  Oben und unten
Das biegt und windet sich - unglaublich !
Eine ebene Treppe
Ey, was nun - drei oder zwei?
 Jetzt zu ein paar Bewegungseffekten - Vorsicht Schwindelgefahr!
Bilder zum Vergrößern bitte anklicken!
Wie können sich sich statische Bilder bewegen ? Oder spielen uns hier unsere Augen einen  Streich?
Da kann einem richtig schwindlig  werden. Aus den Augenwinkeln nimmt man Bewegung wahr, wäh- rend der Kreis, den man ansieht, tatsächlich stillsteht...
Fokussieren Sie den schwarzen Punkt in der Mitte und bewegen Sie Ihren Kopf vor und zurück. Die Kreise drehen sich!
Zählen Sie doch mal wieviele Säulen  dieser Tempel hat!
Ist die Billardkugel näher an der Spitze oder näher an der unteren Kante des Dreiecks? - Sie ist genau in der Mitte - mit einem Lineal können Sie sich überzeugen!
Hier noch ein besonders gutes...
Bilder zum Vergrößern bitte anklicken