mein Reisebilderbuch Manfred Bittner
Nach oben

Zurück

U.S.A.- North- & South Carolina
Im Jahre 1997 verbrachte ich einen schönen Sommerurlaub in den beiden Staaten North- und South- Carolina. Ich war über Atlanta / Georgia nach Charleston / SC geflogen und hatte dort ein Auto gemietet, mit welchem ich zwei Wochen unterwegs war. Die Universitätsstadt Asheville mit rund 60.000 Einwohnern liegt ganz im Westen von North Carolina und ist von den Bergen der Great Smoky Mountains und der Blue Ridge Mountains umgeben. Hier befindet sich nach Miami South Beach die zweitgrößte Konzentration von Art Deco Gebäuden. Von da kann man auch viele Ausflüge unternehmen. Zum Beispiel eine Fahrt entlang des Blue Ridge Parkway, zum Biltmore Estate oder zu der Cherokee Indian Reservation   Heute leben hier etwa 10.500 Stammesmitglieder im Cherokee Indianer Reservat in den Great Smoky Mountains. Der Besucher kann sich über die Geschichte und die Kultur der Indianer mit ihren uralten Mythen und Traditionen informieren. Weiterhin können ein nachgebautes Dorf der Cherokees aus dem Jahre 1750, "Oconaluftee Indian Village" sowie viele Museen besichtigt werden.   Von der Spitze des Chimney Rock bietet sich ein überwältigender Blick über die Hügel und Berge der Blue Ridge Mountains und den Lake Lure. Er ist nur 40 km südöstlich von Asheville entfernt. Es gibt eine große Auswahl an Wanderwegen und Picknickplätzen. Der Skyline Trail führt direkt zu den Aussichtspunkten Opera Box und Exclamation Point. Nehmen Sie den Cliff Trail, bietet sich Ihnen eine unvergessliche Aussicht auf den 120 m hohen Wasserfall Hickory Nut Falls und den Lake Lure vom Inspiration Point. Mit einem Aufzug kann man im Inneren des Felsens die 26 Stockwerke nach oben fahren oder aber die lange und phantastische, aber schwierige Strecke zu Fuß zurück zu legen. Leider war dieses Vergnügen nicht gerade preiswert und der Fußmarsch war mir zu schwierig, so habe ich auf die detaillierte Besichtigung verzichtet.   Ebenfalls in North Carolina, südlich von Asheville findet man das Biltmore Estate. Der große Park und das Schloss sind den frz. Loireschlössern nachempfunden. Der Eintritt in den Park ist kostenlos, für eine Führung im Schloss wollte man mir 1997 noch etwa 30 Dollar abknöpfen...   In Wilmington / North Carolina gibt es nicht besonders viel zu sehen. Im Bild rechts ist das Rathaus zu sehen. Ein Besuch auf dem Museums-Schlachtschiff U.S.S. North Carolina lohnt sich aber allemal. Diesen riesigen Anker wird wohl keiner so leicht als Souvenir mitnehmen können....  Neben dran liegt ein U-Boot, das man besser während der Morgenstunden besichtigen sollte, da es dann (in den Sommermonaten) drinnen ziemlich warm wird.   Wer nach Charleston / South Carolina kommt, kann dort auch das Museums-Schiff U.S.S. Yorktown  besuchen. Daneben liegen noch ein Schiff der Küstenwache und ein Kreuzer. Auf dem Flugzeugträger gibt es wesentlich mehr Platz als auf dem Schlachtschiff oder dem U-Boot. In den Hangardecks sieht man verschiedene Flugzeuge und in einem Simulator kann man seine Flugkünste versuchen (kostet extra....). Die sehr attraktive Stadt Charleston und die nähere Umgebung sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Das Bild zeigt die St. Michaelskirche, das Wahrzeichen der Stadt. In der South- und East Battery sieht man noch sehr viele Häuser in der typischen Süd-staaten-Architektur.   Interessierte Besucher können z.B. das Aiken Rhett House oder das Nathaniel Russell House von innen besichtigen. Nicht weit von Charleston befindet sich die Boone Plantation, welche als Drehort für die Filme "Vom Winde verweht" oder “Fackeln im Sturm” gedient hatte. Sehenswert sind auch die Magnolia Gardens, Cypress Gardens oder Middleton Place. Dies ist eine ehemalige Reisfarm mit ausgedehnten herrlichen Grünanlagen und Museen.   Wenn ich noch einmal in diese Gegend kommen sollte, besuche ich das nette Städtchen sicher wieder. Dabei werde ich vielleicht auch dem Hard Rock Cafe einen Besuch abstatten, auf den ich dieses Mal verzichtet hatte.
Asheville Indian Reservation Chimney-Rock Biltmore Estate USS North Carolina U.S.S. Yorktown Charleston, St. Michaels Hard-Rock Café Wilmington City Charlotte, North Carolina
Bilder zum Vergrößern bitte anklicken
Seal of South Carolina Seal of North Carolina
Lokale Uhrzeit: