mein Reisebilderbuch Manfred Bittner
Nach oben

Zurück

Malaysien - Kuala Lumpur
Kuala Lumpur ("schlammige Flussmündung") ist die Hauptstadt Malaysiens, die größte Stadt des Landes und zugleich auch Malaysiens administratives, kulturelles und ökonomisches Zentrum. Von den meisten Be- wohnern wird die Stadt einfach "K.L." genannt. Auf ca. 244km² leben hier rund 1,59 Millionen Menschen. In der Stadt sind verschiedene Kulturen und Reli- gionen vertreten, man sieht die Minarette der Moscheen, Kirchtürme christlicher Kirchen, chinesische Pa- goden und indische Tempel.   In der Hauptstadt Kuala Lumpur - gibt es nicht gar so viele Sehenswür- digkeiten. Auf dem Bild rechts hat man bereits soweit "alles" im Blick: Im Vordergrund der ehemalige britische Gouverneurspalast, heute oberster Gerichtshof, dahinter unübersehbar der Fernsehturm und links daneben die bekannten PetronasTowers.   Zum ersten Mal war ich im Jahre 2000 in Malaysien. Im November 2004 durfte ich für eine Woche dem nebe- ligen und kalten Herbst auf der Schwäbischen Alb entfliehen und in Kuala Lumpur für unsere Mitarbeiter im Raum Südost-Asien eine Schulung durchführen. Auch 2007, 2010, 2013 und 2015 war ich beruflich in der Stadt. Kuala Lumpur wurde 1857 von Zinnsuchern unter der Führung des malaiischen Radschas Abdullah am Zusammenfluss der Flüsse Gombak und Klang mitten im Urwald gegründet. Im Jahr 1957 wurde K.L die Hauptstadt der Föderation Malaya, erhielt 1972 den Stadtstatus, wurde 1974 zum Bundesterritorium und bekam eine vom Staat und Sultanat Selangor unabhängige Verwaltung.      Der K.L.-Tower oder Menara ist mit 421m Höhe der zweithöchste Telekommunikationsturm in Asien und der siebthöchste der Welt. Die Fahrt mit dem Expresslift zu der 277m hoch gelegenen Aussichtsplattform  kostete nur 15 RM (Malaysische Ringgit = ca. 3 Eur). Mit einer Geschwindigkeit von 5,83 m/s ist man in weniger als einer Minute am Ziel und kann von hier einen atemberaubenden Blick auf die Stadt genießen. Wer den Hügel Bukit Nanas, auf welchem der Turm steht, nicht zu Fuß erklimmen will, dem steht ein kosten- loser Shuttlebus zur Verfügung. Bei den tropischen Temperaturen machte ich von diesem Angebot gerne  Gebrauch. Weiter oben gibt es ein Drehrestaurant, es empfiehlt sich jedoch dort vorher zu reservieren.   Der Eingang zum Menara (=Minarett) ist mit unzähligen, wunderschönen  Fliesen gestaltet und dem Eingang zu einer Moschee nachempfunden. Bevor man den Aufzug betritt, befindet man sich in einer kleinen, runden Kammer, welche an der Decke mit einem Kunstwerk aus Mosaik- Spiegeln verziert ist. Nachts ist der Turm mit vielen Lichtern herrlich be- leuchtet und wie am Tage auch weithin sichtbar. Obwohl die Sicht wegen des Smogs nicht besonders gut war, gelangen mir dennoch einige schöne Aufnah- men der Stadt durch die Glasscheiben der Aussichtsplattform. Seit meinem letzten Besuch sind viele Wohn- siedlungen am Rande der Stadt neu gebaut worden und auch das Zentrum hat durch durch moderne Architektur an Attraktivität sehr gewonnen.   In der Bildmitte auf dem Bild rechts außen erkennt man hier eine Grünfläche  und davor den Sultan Abdul Samad Palast, in dem heute der oberste Gerichts- hof untergebracht ist. Zu diesem Gebäude wollte ich als nächstes und machte mich zu Fuß auf den Weg dahin. Wie man auf dem Foto erkennen kann, ist es ja nicht weit, doch bei 30 Grad und 90% Luftfeuchte kann der kurze Weg auch ganz schön lang dauern. Der Spaziergang war jedoch sehr interessant, da ich auch mal durch Straßen kam, wo es viele kleine Geschäfte in den Arkaden der Häuser gab.      Im historischen Zentrum erinnert das alte Sultan Abdul Samad Building  an die englischen Kolonialherren. Das Gebäude wurde von den Briten 1894-1897 für die Verwaltung ihres Kolonialreiches errichtet. Bis zum Bau der modernen Wolkenkratzer war dieses Gebäude das Wahrzeichen von Kuala Lumpur.      Wer genug hat von der Hektik der Stadt, dem empfiehlt sich ein Besuch des Lake Gardens, des ältesten Parks von Kuala Lumpur und zugleich grüne Lunge der Stadt. Die Parkanlage wurde im hügeligen Westen  des Stadtzentrums um einen künstlichen See herum angelegt. Außerdem gibt es noch den Orchideengarten wo auf einer Fläche von un- gefähr einem Hektar 700-800 Orchideengattungen wachsen. In Malaysien sind ertwa 3000 Gattungen heimisch. Der Hibiskusgarten ist ein einziges blühendes Wunder. Über 2200 unterschiedliche Hibiskuspflanzen sind hier zu bewundern. Sie ist auch Malaysias Nationalpflanze. Der Schmetterlingspark ist die Heimat von 6000 Schmetterlingen. Etwa 120 in Malaysien lebende Arten werden hier repräsentiert. Es ist der größte Schmetterlingsgarten der Welt. Der Vogelpark in Kuala Lumpur ist der größte Vogelzoo in ganz Südostasien mit über 5000 Vögeln. Im Hirschpark leben Gruppen von Moschushirschen, die als kleinste Huftiere der Welt gelten. Für die meisten Teile des Parks ist der Eintritt frei, ausgenom- men sind der Schmetterlingspark und der Vogelpark. Doch die Zeit reichte leider nicht aus, um auch diese Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Stattdessen ge- noss ich einen Spaziergang durch die Grünanlagen im Zentrum neben den Petronas Twin Towers. Dort befindet sich auch ein großer Kinderspielplatz mit einem flachen, aber riesengroßen Planschbecken. Das Planschen ist natürlich nur den Kindern erlaubt, doch die toben sich hier richtig aus.      Der Blick entlang eines Turmes der Petronas Twin Towers nach oben eröffnet eine imposante, atemberaubende Perspektive. Besucher können für nur 10 Ringgit bis zu der 170m hoch gelegenen, zweistöckigen Ver- bindungsbrücke fahren. Doch nach wie vor ist die Anzahl der Besucher pro Tag auf maximal 1600  beschränkt und wer sich nicht schon zeitig am Morgen anstellt, bekommt keine Karte mehr. (Der Verkauf beginnt um 08:30 Uhr, nach zwei Stunden gibt es keine Karten mehr...) Von einigen habe ich auch gehört, daß die Aussicht nicht so toll sein soll, da die beiden Türme die Sicht sehr ein- schränken.   Auch nachts sind die beleuchteten Petronas Türme ein imposantes Wahrzeichen der Stadt. In den unteren Etagen der Towers befindet sich die Symphoniekonzerthalle, die "Petronas Philharmonic Hall" und eine Bühne der "Petronas Performing Arts Group".      Am Fuße der Twin Towers im Kuala Lumpur City Center (KLCC) liegt das Suria Einkaufszentrum. Die eindrucksvolle Architektur und viele Luxusge- schäfte begeistern Einheimische wie Fremde. Zwei ‘Food Courts’ mit vielen kleinen Restaurants bieten eine riesige Auswahl an Gerichten der chinesischen, thailändischen, malaysischen  und indischen Küche.   Hier finden sich natürlich alle Marken wie auch Hugo Boss, Versace, Benetton, Lacoste, Armani, Adidas, Nike, Vogue, Yves Rocher, und was weiß ich noch alles, einer neben dem anderen. Auch die meisten Elektronik-Hersteller sind hier reichlich vertreten: Sony, Sanyo, Toshiba, Mitsubishi, Nokia, Samsung usw., aber auch Philips oder Siemens. Stundenlang kann man hier flanieren und sich auch bei einem kleinen Snack  ausruhen. Ich habe eine Weile in einem Buchgeschäft in einem der obersten Stockwerke gestöbert.   Ein schönes Stück davon entfernt kann der Besucher auch durch die Hauptstraße um den ‘Times Square spazieren. Parallel dazu verläuft eine Straße, in welcher sich eine Imbissbude an die andere reiht. Mithilfe meiner ortskundigen, einheimischen Begleitung fanden sich da viele leckere Sachen zum Abendessen, welche ich alleine wahrscheinlich nie angerührt hätte.   Die Eisenbahnstation von Kuala Lumpur wurde im Jahr 1910 im verspielten Stil eines orientalischen Märchenschlosses errichtet und im Jahr 1986 komplett renoviert. Aus Zeitmangel musste ich aber auf die Besichtigung verzichten, werde das aber beim nächsten Mal (?) sicher nachholen.
"All in One" Sightseeing Oberster Gerichtshof, ehem. Sultanspalast Stadtzentrum K.L. Stadtzentrum Fernsehturm, Menara Fernsehturm, Menara Aussicht vom Menara Aussicht vom Menara Sultan Abdul Samad Palast Sultan Abdul Samad Palast Park im Stadtzentrum Petronas Twin Towers Petronas Twin Towers Suria Shopping Center Köstlichkeiten Bahnhof
Anmerkung: Einige Fotos sind von den Papierbildern gescannt, haben daher nicht die optimale Qualität.
KL City Center, Mosque Menara, Eingangspavillon Park im Stadtzentrum Menara beleuchtet Kuala Lumpur - Wappen Sultan Abdul Samad Building Schmetterling Orchidee Kuala Lumpur - Petronas Towers Suria - Shopping Mall
Bilder zum Vergrößern bitte anklicken
Kuala Lumpur bei Nacht Kuala Lumpur Stadtzentrum (KLCC)
Lokale Uhrzeit: